Willkommen

beim Löschzug 9 in Maitis.

Über Maitis

Maitis ist der nördlichste Stadtbezirk der Stadt Göppingen und liegt, am Fuße des Hohenstaufen auf einem Hochplateau zwischen Rems- und Filstal auf einer Höhe von 421 Metern ü.N.N. Zum Stadtbezirk gehört noch das kleinere Lenglingen und die Weiler Ziegerhof, Maitishof und Hirschhof. Die Einwohnerzahl liegt bei ca. 710 (Stand 2020).

Aufgabengebiete:

Das Einsatzgebiet des Löschzuges hat sich seit dem neuen Jahrtausend vervielfacht. In der Regel rücken wir gemeinsam zu Einsätzen in Maitis oder Hohenstaufen mit dem Löschzug 8 Hohenstaufen aus. Mittlerweile wird die Feuerwehr Maitis auch zu Einsätzen in den Nachbarort Wäschenbeuren und in den Ostalbkreis nach Radelstetten alarmiert. Die Aufgabe der Großtierrettung wird von uns für das ganze Stadtgebiet Göppingen übernommen, dafür ist in Maitis der Tierrettungssatz stationiert.

Die aktuelle Mannschaftsstärke des Löschzug 9 beläuft sich auf 25 Feuerwehrangehörige.

Feuerwehrhaus

Gmünder Straße 32
73037 Göppingen
Deutschland

Telefon: 07161 9290023
Mail: maitis@feuerwehr-goeppingen.de

Geschichte der Feuerwehr in Maitis

Laut einem Gemeinderatsprotokoll aus dem Jahre 1851 ist die Rede von der Beschaffung von Feuereimern und einer Feuerleiter. Weiterhin wird eine Feuerlache außerhalb des Ortes beschrieben. Hier finden sich also die ersten Belege des Brandschutzes im Ort.

Ab 1886 wurde der Brandschutz durch Löschzüge organisiert, damals mit acht Männern und 27 Frauen ("ledige Frauenspersonen zwischen 18 und 40 Jahren"). Ab 1887 ist der erste Kommandant der Feuerwehr Maitis, Leonhard Engel, belegt. In den folgenden Jahren wurde die Feuerwehr immer weiter ausgebaut und wurde im alten Rathaus untergebracht. In den 1950er Jahren wurde die erste Tragkraftspritze beschafft, auf einer ausrangierten Jeep-Karosse montiert und zum Anhänger umgebaut.

Mehr erfahren…

Ansprechpartner

Simon Strohmaier

Dieter Munz

Fahrzeuge